Patienteninformation

Geistige Heilweisen

  • Geistiges Heilen ist ein Angebot an Hilfesuchende, das gleichberechtigt neben klassischer Schulmedizin, Naturheilkunde und anderen therapeutischen Angeboten und nicht in Konkurrenz zu diesen steht.
  • Geistiges Heilen aktiviert die Selbstheilungskr√§fte, f√∂rdert Heilung im ganzheitlichen Sinne, ermutigt und unterst√ľtzt Menschen beim Wahrnehmen ihrer Eigenverantwortung.
  • Geistige, spirituelle Heilbehandlungen k√∂nnen bei jeder Art von Erkrankung oder Befindlichkeitsst√∂rung, bei Stress, bei k√∂rperlichen und bei seelischen Verletzungen angewandt werden. Geistige Heilweisen ersetzen nicht Diagnosen und Therapien von √Ąrzten und Heilpraktikern. Sie k√∂nnen jedoch sowohl andere Therapien erg√§nzen als auch eigenst√§ndig praktiziert werden.
  • Weder Anamnese noch medizinische Diagnose sind erforderlich, damit geistige Heilmethoden wirken - die medizinisch diagnostizierte Art und Schwere einer Krankheit steht daher nicht in direkter Beziehung zum Ergebnis der Heilbehandlung.

Als Mitglied im Dachverband Geistiges Heilen e.V., der die √Ėffentlichkeit √ľber M√∂glichkeiten und Grenzen geistiger Heilweisen informiert und sich f√ľr die Einbeziehung dieser nat√ľrlichen Heilweisen ins Gesundheitssystem engagiert, habe ich mich zur Einhaltung eines Ethik-Kodex verpflichtet, der Hilfesuchende vor Scharlatanen sch√ľtzen soll. Mehr Informationen zum geistigen Heilen: www.dgh-ev.de

Patienteninformation